Die letzte Bergtour mit Roller als Reiseleiter

Am Schluss kommt immer das Beste…

während 27 Bergtouren war die letzte von Rolland Metzger organisierte Bergtour auf jeden Fall ein absoluter Höhepunkt!

14 Turner trafen sich am Wochenende vom 10.10.14 am Bahnhof Schaffhausen für die diesjährige Bergturnfahrt. Ziel der war Wanderung das wunderschöne Appenzellerland. Gut gelaunt machte man sich zuerst auf den Weg nach Winterthur und im Anschluss mit etwas Verspätung nach Gossau.

Die letzte Zug Etappe an diesem Tag durfte mit dem Appenzellerbahn von Gossau noch Appenzell absolviert werden. In guter Stimmung begutachtete man die schöne Altstadt von Appenzell. Dank kurzem Aufenthalt in einem gemütlichen Restaurant bestand die Möglichkeit noch ein paar feine Würste beim Metzger zu holen, welche dann zu späterem Zeitpunkt verspeist wurden.

Bereits nach einer kurzen Wanderung war die Grillstelle erreicht. Mit etwas Wein und Bier wurde auf das schöne Wetter angestossen. Am Nachmittag machte sich unsere Truppe bereits auf den Weg Richtung Unterkunft. Leider kamen aber unverhofft zwei Wanderer vom Weg ab und eine kleine Suchaktion musste gestartet werden… Zum Glück war die Suche nur von kurzer Dauer und man konnte gemeinsam die weitere Wanderung in Angriff nehmen. Leider gab es wieder eine Splittung der Gruppe, da das Tempo der Gruppe für einige nicht schnell genug war. Am Ziel angekommen, war uns eine traumhafte Aussicht versprochen worden.

Dieses Versprechen wurde eingehalten! Auch die letzten, in diesem Falle die ersten welche unsere Gruppe verlassen hatten trafen ein. (Extraschlaufe) Ab Menü oder ab à la carte konnte das Nachtessen bestellt werden. Ein gemütlicher Abend ging zu ende. Teils etwas Verkartet stand man auf und genoss das vielseitige Morgenbuffet.

Abmarsch um 09:30 in Richtung Geiss. Nach einer guten Stunde erreichten wir eine Bäckerei und konnten uns so erneut wieder etwas Stärken. Mit der Bahn ging’s dann weiter Richtung Gossau. Es war noch viel zu früh um den Heimweg anzutreten.. was hatte Roller nur mit uns vor? Ungewiss stiegen wir in Winterthur in den Zug…. Nächster Halt Eschlikon, alles Aussteigen!

Was gibt es denn in Eschlikon?!? Nach kurzem Marsch war das Ziel erreicht! Unglaublich, die Tür öffnet sich und Wolfgang stand da. (Bruder von Rolller). Mit Wolfgang hätte man auf keinen Fall gerechnet, da er beim letzten Besuch noch im Tessin zu Hause war.

Herzlich wurden wir alle Empfangen und durften uns auf der wunderschönen Terrasse ein bequemes Plätzchen suchen. Mit einem feinen Chili con carne als Vorspeise und der Hauptspeise: Würste bis der Gürtel platzt wurden wir mehr als Verwöhnt. Es wurde alles Komplett von Wolfang übernommen!!!

Besten Dank Wolfi!!! Nach einigen schönen Stunden machten wir uns auf den Weg zurück nach Schaffhausen. In Schaffhausen angekommen wurden wir von den Zuhausegebliebenen begrüsst.

Zusammen ging’s dann traditionsgemäss noch in den Falken. Rolland bedankte sich und übergab Tobias das Zepter für die nächsten Bergtouren. Roller wir danken dir von ganzem Herzen für die schöne Zeit und die gut organisierten Bergtouren.

Ich glaube so eine Saubande hätte einen besseren Berg-Tour-Organisator nicht haben können. Wir freuen uns auf nächstes Jahr auf Tobias als Reiseleiter und Roller und Wolfi als Wanderer Grüsse Berti

zur Galerie...


zurück...