Sieg und Niederlage

Am Samstag, 20. August starteten unsere Jungs nach der Sommerpause wieder in den Meisterschaftsalltag. Und dies gleich mit dem Spitzenkampf gegen Jona.

Bei brütender Hitze hatten die Satüsler grosse Mühe ins Spiel zu finden. Die Spieler aus Jona standen immer am richtigen Ort und konnte unser Spiel sehr gut lesen. Ohne grössere Schwierigkeiten setzten sie sich somit in den ersten beiden Sätzen mit 11:6 und 11:5 durch. Einzig im dritten Abschnitt zeigten sie eine kleine Schwäche was unsererseits sofort ausgenutzt wurde. Mit 11:5 holte man sich den dritten Satz und liess nochmal Hoffnung aufkommen. Der Gegner steigerte sich jedoch wieder und liess unserer Mannschaft so keine Chance mehr auf eine Wende in diesem Spiel. Mit 11:5 verlor man den vierten Satz wie auch das Spiel mit 1:3.

Ins zweite Spiel gegen die einheimische Mannschaft aus Rickenbach-Wilen startete man auch nicht perfekt. Bald lag man mit 1:4 im Hintertreffen. Doch danach erwachte die Mannschaft und legte eine Serie von 10 Punkten in Folge auf den Rasen. Somit ging der erste Satz mit 11:4 nach Schaffhausen. Die Mannschaft spielte befreiter auf als im ersten Spiel. Mit vielen kurzen oder halblangen Bällen hatte der Gegner grosse Mühe. Danach schlichen sich leider etwas mehr kleinere Fehler ein, die dazu führten dass das Spiel spannender wurde. Dennoch konnte man die wichtigen Punkte buchen und sich somit den Sieg im zweiten Spiel sichern. Mit 11:9 und 11:8 und einem schlussendlich klaren 3:0 Sieg endete ein heisser Faustballnachmittag.

Mit diesen 2 Punkten konnte Rang 2 gehalten werden und es fehlt jetzt nur noch sehr wenig, dass die Mannschaft in ihrer ersten NLB-Saison eine Medaille schon auf sicher hat. Dies kann am nächsten Samstag mit den Spielen gegen die beiden Tabellenletzten bewerkstelligt werden.

Nächster Terminpunkt ist aber sicher das Cup 1/4 Finalspiel vom Donnerstag, 25. August auf dem Emmersbergsportplatz um 19.00 Uhr gegen den STV Oberwinterthur.


zurück...