Sportfest Gümligen

Eine erste Gruppe Turner machte sich bereits am Freitagmittag auf Richtung Gümligen zum Sportfest. Bereits der erste Eindruck vor Ort war sehr viel versprechend. Schöne Anlagen, und mit viel Herzblut hergerichteten Wettkampfstätten und Festplätzen. Top!

Die Turner starteten am Freitagabend mit dem Unihockey Turnier ins Turnfest Wochenende. Die Jungs spielten gut und konnten einige Siege einfahren. Erst gegen den späteren Sieger war in der K.O Runde dann Schluss. Am Samstagmorgen konnten dann die Faustballer mit Unterstützung von Roman ihr Turnier bestreiten. Schlussendlich erzielten unsere "Faustis" den vierten Schlussrang.
Gleich Anschliessend wurde zum Vereinswettkampf gestartet. Als erste Disziplin stand das TWS auf dem Programm. Leider konnten wir da die erzielten Meter der Trainings im Wettkampf nicht erreichen. Immerhin werden beim nächsten Mal sicher alle in Turnschuhen starten.
Für die Pendelstafette mussten wir infolge diverser Verletzungen kurzfristig neue Turner einsetzen. Mit einer guten Zeit und ohne Wechselfehler konnten wir wieder ein wenig Boden gut machen.
Als dritte Disziplin durften wir dann am Schaukelring Galgen endlich wieder einmal unter freiem Himmel ans Werk. Die Übung gelang uns dann auch sehr gut. Mit der hohen Note 9.63 konnten wir uns auch gleich für den Meistercup vom Sonntag qualifizieren. Im 3-teiligen Vereinswettkampf schaute aber am Schluss doch "nur" der fünfte Schlussrang heraus.

Im 1-teiligen Vereinswettkampf starteten wir noch einmal mit unserem Schaukelring Programm. Leider war da bei einigen Turnern die Luft draussen, und die Übung gelang nicht mehr nach Wunsch. Der angestrebte Podestplatz war somit weg.

Der Abend war dann mit "unserer Hausmusik" dem Trio Wolkenbruch wieder ein super Fest.

Am Sonntag stand dann für unsere Turner mit dem Meistercup der besten Geräte und Gymnastik Vorführungen das Highlight des Wochenendes auf dem Programm. Auch unsere Turnerinnen schafften mit einer guten Gymnastik den Einzug in diesen "Final". Beginnen mussten die Turnerinnen. Ihnen gelang eine sehr gute Vorführung. Nach den Turnerinnen vom Satus Herisau (GK) und den Turnerinnen vom Satus Möriken-Wildegg (Gym) waren wir an der Reihe.
Einmal mehr diese Saison gelang uns keine fehlerfreie Übung. Ein Sturz am Anfang und weitere kleine Fehler schlichen sich in die Übung. Mit gemischten Gefühlen schritten wir kurz danach zur Rangverkündigung. Auf dem vierten Rang wurden unsere Turnerinnen klassiert. Hinter Möriken aber noch vor Herisau reichte unsere Leistung doch noch zum sicher etwas glücklichen zweiten Schlussrang.

Damit endete dann auch ein sehr schönes und super organisiertes Sportfest.
Vielen Dank dem OK aus Gümligen! Das war wirklich "es gföits Fescht".


zurück...